"UNGLAUBLICH INFORMATIV UND KURZWEILIG"

„Unglaublich informativ und kurzweilig“, „ein großartiger Abend“, „endlich Referenten, die Kompliziertes einfach und packend präsentieren“: Das war das spontane Feedback der Teilnehmer der 6. Veranstaltung aus der Reihe „Gespräche mit SI verbinden und bewegen“ im rappelvollen Ingolstädter Illuminatensaal.

 


Referent Wofgang Lux, SI Club Ingolstadt Präsidentin Beate Heinrich, Referentin Petra Scherer (v.l.n.r.)

SI Club Ingolstadt hatte in diesem Jahr das Thema „Paradigmenwechsel Digitalisierung: Mach was draus“ gewählt und offensichtlich damit ins Schwarze getroffen. Mit Petra Scherer und Wolfgang Lux konnten zwei ausgewiesene Digitalisierungs-Experten gewonnen werden, die das Publikum auf eine spannende Reise in die digitale Zukunft mitnahmen und dabei mit viel frischem Wissen trumpften und die Gäste motivierten, aktiv am digitalen Prozess teilzunehmen. Anhand vieler internationaler Praxisbeispiele veranschaulichten die Experten, was heute alles möglich ist, und womit wir morgen zu rechnen haben. Einig waren sich nach zwei Stunden alle: der Digitalisierung kann man nicht ängstlich oder gar wütend begegnen, sondern nur mit einer aktiven Auseinandersetzung und einer gezielten digitalen Bildung bewältigen.  
 
„Digitalisierung soll keine Angst machen. Vielmehr müssen wir uns den Veränderungen und Herausforderungen, die mit ihr einher gehen stellen. Das betrifft ethische Fragen genauso wie Fragen des Datenschutzes und Veränderungen unserer Arbeitswelten.  Das Internet hat das Potenzial das Leben von Menschen nachhaltig zu verbessern: durch Beteiligung und Einbindung, durch effizientere Organisationsführung oder mehr Chancen für Kreativität und Innovationen. Die Digitalisierung soll uns Menschen dienen, neue, bequemere Wege für die Bewältigung der Alltagsaufgaben zu erschließen, Prozesse zu optimieren, Menschen miteinander zu verbinden, Kontakte zu pflegen, sich zu bilden und weiterzuentwickeln. Machen wir das Beste daraus!“ , so Beate Heinrich, Präsidentin SI Club Ingolstadt und Moderatorin des Abends, in ihrem Schlusswort.
 



Top