WIR HABEN VIEL ERREICHT!

Soroptimist Club Ingolstadt Präsidentin Beate Heinrich resümiert in ihrem Brief an die Mitglieder das Jahr 2017.

 


Sie stellt fest: "Wir haben viel erreicht!" So sei es dank zahlreicher eigener Aktionen sowie Spender gelungen, die Anschlussfinanzierung für das Präventionsprojekt PräGe für für weitere drei Jahre zu gewährleisten. PräGe-Schulungen zur Sensibilisierung gegen häusliche Gewalt werden ab sofort an allen Ingolstädter Schulen ab Jahrgansstufe 7 angeboten. "Darüber freuen wir uns sehr, denn alle Experten sind sich einig: Häuslicher Gewalt kann man langfristig nur entgegentreten wenn man frühzeitig mit der Prävention beginnt", so Heinrich. "Der häufig anzutreffende Teufelskreis der häuslichen Gewalt über Generationen hinweg muss durch Bewusstmachung und Hilfsangebote undterbrochen werden."

Zum Thema "Paradigmenwechsel Digitalisierung: Mach was draus" gab es für alle Teilnehmer im Jahr 2017 viel Spannendes zu lernen und zu diskutieren."Da erwiesenermaßenFrauen überproportional von der Digitalisierung profitieren können, werden wir im kommenden Jahr an diesem Themenkomplex dran bleiben", sagt die Präsidentin. Sie kündigt an: " 2018 möchten wir verstärkt öffentliche Vortragabende zu frauenrelevanten Themen mit lokalem Bezug anbieten. Wir freuen uns, wenn wir durch unsere Soroptimist- Arbeit das Leben der Frauen in den unterschiedlichsten Lebenswelten ein bisschen verbessern können. Wie wollen auch 2018 wieder eine weltweite, aber auch lokale Stimme für Frauen sein!"



Top