Bewusst machen -- Bekennen -- Bewegen


KNAPP 100.000 € in 10 Jahren!

Seit 10 Jahren engagieren wir uns, um die Lebensbedingungen von Frauen, Müttern und Kindern zu verbessern.

Großzügige Menschen, viele Sponsoren sowie wunderbare Freund*innen haben uns ideell und finanziell unterstützt.

Knapp 100.000 Euro in 10 Jahren! Danke dafür!

Wir sind stolz, sehr dankbar und wissen um unsere Verantwortung. Alle Spenden fliessen in vollem Umfang in unsere Projekte.

 

Wir Ingolstädter Soroptimistinnen fühlen uns, neben nationalen und internationalen Projekten,  unserer Stadt verbunden und engagieren uns neben internationalen Projekten bei folgenden lokalen Projekten und Einrichtungen:

  • Caritas FRAUENHAUS Ingolstadt
  • Soziale Einrichtungen bei 'Blickpunkt Familie'
  • Tafel Ingolstadt und SkF (Sozialdienst kath. Frauen) unter dem Motto: „Gemeinsam GEGEN WEIBLICHE ALTERSARMUT“
  • Finanzierung kostenloser Schulungen zur PRÄVENTION häuslicher Gewalt (PräGe)
  • an Schulen in Ingolstadt und der Region
  • Gründung eines KULTURFOND für die August Horch Schule, denn Kultur ist Leben und Erleben
  • Mitglied im Unterstützer-Netzwerk STARTUP F für die Förderung von Existenzgründerinnen in der Region

Wir machen mit „Vollgas“ weiter, hoffen auf eure weitere Unterstützung, denn unsere Arbeit lebt durch und von eurer Hilfe!

NEUES PROJEKT REGIONAL: STARTUP F, UNTERSTÜTZUNG FÜR UNTERNEHMENSGRÜNDERINNEN (seit 2021)

Seit Ende 2020 gehört SI-Club Ingolstadt zum Unterstützer-Netzwerk von STARTUP F und ermöglicht Existenzgründerinnen die Umsetzung ihrer Businessideen.  "Mit unserer finanziellen Unterstützung ermöglichen wir Frauen zukunftsfähige und innovative Unternehmensgründungen und erfüllen durch dieses Engagement eines unserer wichtigsten SI-Ziele: Die Lebensbedingungen und den Status von Frauen und Mädchen durch Bildung und Empowerment zu verbessern " so Kathy Zängler, SI-Club Ingolstadt Präsidentin 2020-2022.

Weitere Informationen

NEUES PROJEKT INTERNATIONAL: AHSANTE SANA, BILDUNGSSICHERHEIT FÜR MÄDCHEN (seit 2021)

Durch den Verein „Ahsante sana - Patenschaften für Tansania e.V.“ und deren Vorsitzende Kerstin Su, einer engagierten jungen Grundschullehrerin aus Ingolstadt wird dies vor Ort in Arusha ermöglicht.

Als Kerstin Su vor ca. 10 Jahren den Verein gründete, fing es damit an, im Freundes- und Bekanntenkreis 25 €-Spenden zu erhalten, um damit jeweils einem Kind vor Ort eine Schuluniform kaufen zu können, damit es am Unterricht teilnehmen darf. Weiteres Engagement folgte und so wird zurzeit knapp 70 Patenkindern des Vereins u. a. die komplette Schulausbildung finanziert, weil die Eltern dies finanziell nicht stemmen können, bzw. die Eltern der Kinder zum Teil oder auch gar nicht mehr leben.

Weitere Informationen

Neuigkeiten

GENIALES KUNSTPROJEKT "SOLANGE.." MIT TIROLER KUNSTPREIS GEEHRT

Die Tiroler Künstlerin Katharina Cibulka bestickt Baustellen-Schutzplanen mit klugen Texten zum Thema Feminismus und Gleichberechtigung und wird mit…

weiterlesen

NEWSLETTER DER GLEICHSTELLUNGSSTELLE DER STADT INGOLSTADT

Schon gewußt? Die Gleichstellungsstelle bietet einen Newsletter mit interessanten Informationen und Hinweisen auf Veranstaltungen zum Download an.

weiterlesen

NEUE FOTOS VON UNSEREM TANSANIA PROJEKT

Wir freuen uns über neue Bilder des AHSANTE SANA Projektes das wir ,zur Unterstützung von Bildung für Mädchen, mitfinanzieren.

weiterlesen

Weitere Neuigkeiten

Veranstaltungen

Derzeit liegen keine aktuellen Meldungen vor

Top