WENN FRAU SICH "NICHT GENÜGEND" WEHRT...

SI Ingolstadt empfiehlt den BR Bericht im Internet. Lesen Sie Zahlen und Fakten zum Thema und weitere Interessante Informationen

 


Hier gehts zum Bericht:

www.br.de/fernsehen/bayerisches-fernsehen/sendungen/jetztmalehrlich/jetztmalehrlich-sexuelle-gewalt-hilflose-frauen-100.html


Die Fakten sprechen eine deutliche Sprache: Jede siebte Frau ist in Deutschland von sexueller Gewalt betroffen, aber nur fünf Prozent der Sexualstraftaten werden angezeigt. Von 100 angezeigten Vergewaltigungen enden im Schnitt nur acht mit einer Verurteilung. Doch warum ist das so?

 

Auszüge aus den Fakten:

  • Jede siebte Frau in Deutschland wird Opfer sexueller Gewalt.
  • 80 % der Betroffenen kennen die Täter.
  • Die Hälfte der Opfer erlebte sexuelle Gewalt durch den (Ex-)Partner.
  • 70 % der Übergriffe passieren in den eigenen vier Wänden.
  • Nur 20 % der Übergriffe finden in öffentlichen Räumen wie Parks, Tiefgaragen usw. statt.
  • Fast die Hälfte der betroffenen Frauen reden mit niemandem über die Tat, erst recht nicht, wenn der Täter der (Ex-)Partner ist.
  • 8.000 Vergewaltigungen werden jährlich in Deutschland angezeigt.
  • Seit 1997 ist aufgrund einer Gesetzesänderung auch die Vergewaltigung in der Ehe strafbar.
  • Weniger als 5 % der Taten werden tatsächlich angezeigt, d. h. aus 8.000 Anzeigen werden 160.000 tatsächliche Taten pro Jahr.
  • Die Verurteilungsquote lag in den Jahren 2001-2006 bei 13 % - Tendenz sinkend: Nur in 8,4 % der angezeigten Sexualdelikte kam es 2013 zu einer Verurteilung des Täters.
  • Die Hauptgründe für eingestellte Verfahren: Verdächtiger nicht identifiziert, Mangel an Beweisen, Aussage gegen Aussage, Betroffene wirkt nicht mit.
  • Nur 3 % der angezeigten Taten sind Falschanschuldigungen. (Quelle: Terre des Femmes)
  • 99 % der Gewalttaten werden durch Männer verübt.
  • Es gibt derzeit 40 Frauenhäuser in Bayern.
  • Die Frauen im Frauenhaus sind aus allen Altersstufen und quer durch alle Gesellschaftsschichten. Sie bleiben im Durchschnitt 84 Tage.
  • Jede vierte Frau, die in einem Frauenhaus Zuflucht gefunden hatte, geht später zum „Täter“ zurück.

 



Top