FIRMA GRÜNDL SPENDET FÜR SI INGOLSTADT

Eine erneute großzügige Spende in Höhe von von 2000 € hat SI Ingolstadt von Fa. Max Gründl, Wollgroßhandel in Ingolstadt, erhalten.

 


Martina Gründl übergibt die großzügige Spende an SI Ingolstadt Schatzmeisterin Monika Färber

Ein Großteil der Spende fließt für syrische Flüchtlingskinder in das internationale Projekt der deutschen SI-Clubs, einem Schulprojekt in Mardin im türkisch-syrischen Grenzgebiet.
Dort besuchen inzwischen knapp 500 Mädchen und Jungen den Unterricht nach syrischen Lehrplänen. Viele Kinder sind seit Anfang an dabei. Die Fluktuation ist nicht sehr hoch, denn die meisten Familien bleiben bewusst in der Nähe ihrer Heimat, in der Hoffnung eines Tages zurückkehren zu können. „Diese Schulbildung ist eine große Chance für die Mädchen und Jungen, um nach der Rückkehr in ihre Heimat, gemeinsam mit ihren Eltern die zerstörten Strukturen und Lebensräume wieder aufzubauen“, so Monika Färber, Schatzmeisterin von SI Ingolstadt.

Soroptimist International Deutschland hat in Kooperation mit der Welthungerhilfe das Schulprojekt in 2015 gestartet seitdem mit mehr als 150.000 Euro unterstützt.

„Uns ist es wichtig in diesen schwierigen Zeiten über den sozialen regionalen Tellerrand zu schauen. Dieses tolle Projekt hilft mit, dass junge syrische Menschen eine gute Basis und bessere Perspektive für ihr späteres Leben erhalten“, äußerte sich Martina Gründl, Geschäftsführung Max Gründl, bei der Scheckübergabe. 



Top